Heilpraktikerbehandlungen werden NICHT von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen. Unter Umständen können die gesetzlichen Krankenkassen (GKK)  in Einzelfällen jedoch die Rechnungsübernahme entscheiden. Sie haben ansonsten die Möglichkeit, sich über die GKK nach Abschluss einer Zusatzversicherung (mit einer Frist von 3 Monaten ohne Inanspruchnahme der Leistungen) bis zu mittlerweile 100% (bei vielen Anbietern 80%) der Behandlungskosten erstatten zu lassen. Auch manche Privatkassen übernehmen Heilpraktikerleistungen, wenn dies in den Tarifen so vereinbart wurde.

 

KLASSISCHE HOMÖOPATHIE / HEILPFLANZEN

  • Homöopathische/Phytotherapeutische Erstanamnese 
  • Folgeanamnese 
  • Akutbehandlung ohne Erstanamnese 
  • Telefonate, Emails, SMS
  • Hausbesuche generell
  • Aufschlag für Beratungen außerhalb der Sprechzeiten, Sonn – und Feiertags, Nachts

HEILMASSAGEN & SCHWANGERENMASSAGE:

  • Ganzkörpermassage (90 min) 
  • Ganzkörpermassage (75 min)
  • Ganzkörpermassage (60 min)
  • Strömungsmassage nach Pressel
  • Teilmassage für Stillende mit Baby (30 min)
  • Schröpfen, unblutig mit Nachruhezeit 
  • Rhythmische Einreibung
  • Einzelne Organeinreibung und / oder Wickel

Für die Massagen bereite ich vorgewärmte Tücher und Wärmflaschen vor. Das Massageöl – alles hochwertige naturreine Öle mit Heilpflanzenauszügen von der Weleda, Wala (Dr. Hauschka), Lichterde, Wandel oder Aromaöle von Tautropfen – wird ebenfalls vorgewärmt. Für mich ist wichtig, dass Sie sich in einem wirklich warmen Raum und bei mir geborgen fühlen und am Ende der Massage tiefentspannt selbiges für Ihr Körper – und Lebensgefühl mitnehmen. Bei Bedarf berate ich Sie auch gerne zu weiter führenden gesundheitlichen Fragen.

Für die Massagen bitte ich Sie ca. 30 Minuten zusätzlich einzuplanen für das Vorgespräch, Betten und ausreichend Nachruhe. (Sollte es sich als empfehlenswert erweisen, dass die Massage länger dauert, berechne ich nach Absprache dementsprechend.)

Terminabsagen werden nicht berechnet, wenn diese 24 Stunden im Voraus erfolgen. Danach wird die volle Gebühr in Rechnung gestellt. Ausnahme: Schwangere um den Geburtstermin erhalten für den ausgefallenen Termin einen Gutschein, den Sie bezahlen und dann auch später noch einlösen können! :)